Was ist 24 Stunden Pflege? Betreuung zu Hause / Kosten

24 Stunden Pflege - Senioren Pflege & Betreuung 24 für Zuhause

Die perfekte Betreuungspflege für zu Hause

Stellen Sie sich folgendes vor:

Sie haben einen liebevollen Menschen der für Sie da ist und Sie bei Ihrer täglichen Hygiene, der Essenszubereitung, dem Gang zum Arzt oder bei sozialen Aktivitäten unterstützt..

Klingt nicht nur schön, das gibt es wirklich…Aber wie funktioniert das und woher kommt das Personal?

​Die Betreuungsperson oder Haushaltshilfe kommen meist aus anderen EU-Staaten. Und wie das ganz legal funktioniert erklären wir Ihnen.

Da die 24 Stunden Pflege/Betreuung in Deutschland immer beliebter und gefragter wird, möchten wir Ihnen im Folgenden Informationen zu diesem Thema liefern.

Für viele pflegebedürftige Menschen, oder Menschen im hohen Alter, ist die Idealvorstellung im eigenen Zuhause alt zu werden. Wenn sie daran denken, ihre gewohnte Umgebung zu verlassen und in eine Pflegeeinrichtung zu müssen, da grault es ihnen. Aber das ist nicht die einzige Lösung.

Eine 24 Stunden Pflege eröffnet ihnen einen Ausweg. Durch diese Alternative wird es diesen Menschen ermöglicht, in den eigenen vier Wänden zu altern. Diese Lösung bringt Erleichterung bei den Betroffenen, da sie in den eigenen vier Wänden einen Anker sehen, durch das bisherige Leben. Hier kommen Sie zu unserem Betreuungskraft Finder!

Da uns Zufriedenheit im Alter wichtig ist, bieten wir diese besondere Art von Pflege an. Auch für die Familie der Betroffenen bereitet das viel Kopfzerbrechen. Meist schafft die Familie es nicht mehr, sich rund um die Uhr um den Pflegebedürftigen zu kümmern und sind verzweifelt.

Doch durch die 24 Stunden Betreuung werden Sorgen und Zweifel entlastet. Das Gefühl zu bekommen, dass sich rund um die Uhr um den geliebten Menschen gekümmert wird, ist sehr viel wert. Leider werden viele Menschen durch Krankheit oder durch das Alter Pflegebedürftig und können nicht mehr eigenständig für sich sorgen.

Viele dieser Pflegebedürftigen haben keine Familie oder sind alleine. Wenn Familie vorhanden ist, versuchen diese die pflegebedürftigen Angehörigen so viel wie möglich zu unterstützen, aber schaffen es durch Arbeit oder sonstigem nicht im umfangreichen Maße.

Durch den Hohen Stress, die Sorgen und die Belastung verzweifeln diese meistens und schauen sich nach Alternativen um. Da es nicht sehr viel Auswahl gibt und man seinen Liebsten nur das Beste geben möchte, entscheiden sich in der heutigen Zeit immer mehr Familien von pflegebedürftigen Angehörigen dazu, eine Pflegekraft zu Unterstützung zu holen.

Meistens kommen die Pflegekräfte aus dem Ausland (z.B. Polen). Sie unterstützen die pflegebedürftigen Angehörigen rund um die Uhr mit Ihren Tätigkeiten in der Grundpflege und im Haushalt. Dadurch dass die 24 Stunden Betreuung im eigenen Hause stattfindet, sind die Angehörigen in deren eigenen vier Wänden was bedeutet, dass diese sich meistens mehr Wohlfühlen, da es deren gewohnte Umgebung ist.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, oder sich noch in manchen Punkten unklar sind, dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir erarbeiten gemeinsam Ihren individuellen Betreuungsbedarf und passen ihn Ihren Wünschen und Anforderungen an. Uns ist das Wohl der Patienten sehr wichtig, weshalb wir ausschließlich erfahrene Betreuungskräfte mit Deutschkenntnissen vermitteln. Lassen Sie uns Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen.

Die Bedeutung 24 Stunden Pflege- Betreuung zu Hause

24Std. Pflege, 24Std. Betreuung oder auch Rund um die Uhr Betreuung genannt bedeutet, dass die Pflegekraft welche sich um die Pflegebedürftigen kümmert, ebenfalls mit im Haus oder in der Wohnung wohnt, um sich zu jeder Tageszeit problemlos um die Person/Personen kümmern zu können.

Daraus resultiert sich, dass der genaue Begriff der 24 Stunden Pflege falsch ist, da es nicht um die medizinische Pflege, sondern um die Betreuung handelt. Zum anderen ist die Betreuung nicht rund um die Uhr möglich. Damit wird eine intensive Versorgung der Pflegebedürftigen gewährleistet.

Leider ist diese umfangsreiche Pflege für viele Familien nicht finanzierbar, wenn es sich um deutsche Betreuungskräfte handelt. Deshalb werden die günstigeren Arbeitskräfte aus dem Ausland bevorzugt. Diese Art der Pflege ist in den meisten Fällen die einzige Alternative zum Pflegeheim.

„Durch das deutsche Arbeitsgesetz welches eine zulässige Wochenarbeitszeit von ca. 40-48 Stunden die Woche beträgt, ist es aber nicht möglich eine 24 Stunden Betreuung zu erhalten?“

Das werden sich viele Menschen denken. Allerdings bedeutet die 24 Stunden Pflege nicht, dass die Pflegekraft sich 24 Stunden täglich mit dem Pflegebedürftigen beschäftigt, sondern dass diese 24 Stunden lang abrufbereit ist.

 Diese Pflegeart steht für den Umfang der Betreuung. Besonders wichtig ist deshalb, die genaue Stundenanzahl der Arbeitszeit schriftlich zu vereinbaren. Die Aufgaben können sich allerdings auch mehrere Betreuungskräfte teilen. Somit wird keine der Pflegekräfte ‚überlastet‘.

Die tatsächlich geleistete Arbeitszeit wird zum einen mindestens mit dem Mindestlohn vergütet und zum anderen sind Ruhezeiten und Pausen aufgrund der gesetzlichen Vorgaben einzuhalten.

Bezeichnung „Pflegekraft“

Der Begriff „Pflegekraft“ ist im Allgemeinen ein Sammelbegriff welcher für verschiedene Berufsbilder im Gesundheitswesen steht.

Der Fokus bei diesem Begriff liegt hauptsächlich in der Betreuungspflege. Pflegekräfte unterstützen Patienten in deren Alltag in unterschiedlichen Weisen. Pflegekräfte arbeiten in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder bei den Patienten Zuhause.

Wie Sie bereits gelesen haben, wird bei der Pflege Zuhause meistens auf Pflegekräfte aus dem Ausland zurückgegriffen, da sich diese mit den Kosten der 24 Stunden Pflege zu den Pflegekräften in Deutschland stark unterscheiden.

Die Kosten bei einer 24 Stunden Pflege müssen selbst getragen werden, da diese keine Kassenleistung sind. Wichtig zu wissen wäre dabei, dass die meisten Betreuungskräfte keine examinierten Pflegekräfte sind, sondern lediglich Betreuungspersonen was aber nicht heißt, dass diese weniger wertgeschätzt werden sollen.

Da sie genauso die grundpflegerische Versorgung gewährleisten, teilen sie sich die Bezeichnung der Pflegekraft.  

Wie unterscheidet sich eine 24 Stunden Kraft zu einer Haushaltshilfe?

Eine 24 Stunden Betreuungskraft geht weit über hauswirtschaftliche Tätigkeiten hinaus. Zu deren Aufgaben gehören nicht nur das säubern und sauber halten der Räumlichkeiten, der Einkauf, die Zubereitung der Tagesmahlzeiten oder die Unterstützung der Pflegebedürftigen beim Essen, Trinken oder der Körperpflege.

Zu deren Aufgaben zählt hauptsächlich die soziale Betreuung als Gesprächspartner inklusiver Rufbereitschaft zu allen Tageszeiten. Die Aufgaben der 24 Stunden Betreuungskraft können je nach Bedarf individuell schriftlich vereinbart werden. Eine klassische Haushalthilfe darf rechtlich keine 24 Stunden Betreuung leisten.

24 Std. arbeiten... geht das?

Nein, das kann und will ja auch keiner leisten… vor allem verbietet es das deutsche Arbeitsgesetzt.

Vielmehr verbindet man mit dem Begriff 24 Std. Betreuung zu Hause eine Betreuungskraft die gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen in einem Haushalt lebt und somit Aufgaben im Rahmen der gesetzlichen Arbeitszeit verrichtet und sozusagen auch eine Rufbereitschaft leisten kann. Zutreffender wäre der Begriff Betreuung in häuslicher Gemeinschaft.

Oft teilen sich zwei Betreuungskräfte die Einsätze, sodass nach einer gewissen Zeit die zweite Person, die folgende Pflege- Periode übernimmt… während dann die Erste wieder für eben den Zeitraum zurück zur Ihrer Familie in Ihre Heimat kehren kann.

Auf alle Fälle, ist es von besonderer Bedeutung, die genaue Stundenanzahl und damit das Maximum an Wochenarbeitszeit schriftlich fest zu halten.

Die Vorteile einer 24-Stunden-Betreuung auf einen Blick:
Selbstbestimmung des eigenen Tages
Pflege in den eigenen 4 Wänden
Erhaltung der eigenen sozialen Kontakte
Sicherheit, dass immer jemand da ist
Sicherheit (Einbruch, Enkeltrick)
Rehabilitation zu Hause
Unterhaltung und Gesellschaft
Pflege zu Hause ohne zeitlichen Druck
Pflege und Betreuung rund um die Uhr
Zeitintensive, menschliche Betreuung

Personen bezogene Betreuung

Entlastung der Angehörigen

Voraussetzungen der 24 Stunden Pflege

Da man bei der 24 Stunden Betreuung auch einiges beachten sollte, haben wir Ihnen anbei die wichtigsten Voraussetzungen zusammengefasst:

Die Tätigkeit die eine 24 Stunden Betreuungskraft ausübt, ist eine sehr anspruchsvolle Tätigkeit. Ein ärztliches Attest zur Vorlage des psychischen und körperlichen Zustandes können Sie sich vorlegen lassen. Somit können Sie ansteckende Infektionen & Krankheiten ausschließen lassen und den ausreichenden Impfstand der Pflegekraft einsehen. Die Prüfung der vorhandenen Unterlagen wie z.B. polizeiliches Führungszeugnis, Zeugnisse, Lebenslauf oder Attest sollte vor Vertragsabschluss erfolgen.

Da die 24 Stunden Betreuungskraft bei den Pflegebedürftigen mit im Haushalt lebt, benötigt diese ein eigenes Schlafzimmer zum Zurückziehen und für die eigene Privatsphäre. Das Zimmer sollte abschließbar sein und ein Bett mit Schrank beinhalten. Jeder wünscht sich ein gemütliches Zimmer um sich regenerieren und wohlfühlen zu können.
Die Pflegekraft kümmert sich ebenfalls um den Einkauf da dieser zu den Tätigkeiten zählt. Die Kosten der benötigten Lebensmittel sind in den monatlichen Kosten nicht enthalten, weshalb diese zusätzlich geleistet werden müssen. Die Zubereitung der Mahlzeiten wird von der Pflegekraft übernommen. Somit wird die tägliche Nahrungszufuhr gewährleistet.

Die Pflegekraft arbeitet natürlich nicht rund um die Uhr, was auch nicht zulässig wäre. Deshalb zählt Freizeit für die 24 Stunden Betreuung zu Hause zu einer wichtigen Voraussetzung, die auch berücksichtigt werden muss. Ausreichende Ruhepausen sind zur Erholung der Betreuungskraft sehr wichtig, damit sie neue Kraft für die weiteren Aufgaben sammelt. Die Ruhezeiten können selbst festgelegt werden. 

Meist kann man die Pausen sehr gut vereinbaren, wenn die pflegebedürftige Person z.B. einen Mittagsschlaf macht. Bei dringenden Notfällen oder bei dringender Hilfe, greift die Pflegekraft natürlich trotzdem ein. Ein Internetanschluss ist für die Betreuungskraft keine Voraussetzung. Allerdings wenn dieser vorhanden ist, ist es für die Pflegekraft sehr erfreuend, da diese von der eigenen Familie sehr weit entfernt und über einen langen Zeitraum getrennt ist. 

Das Internet ermöglich Ihnen per Videochat oder Telefonat mit der Familie in Kontakt zu bleiben und hohe Kosten über den Mobilfunkanbieter zu vermeiden. Ebenfalls ist das Internet eine gute Möglichkeit um Sprachkurse zu absolvieren oder sich in der Freizeit zu beschäftigen. In der heutigen Zeit ist ein Leben ohne Internet undenkbar. Das hat gezeigt, dass viele Betreuungskräfte nicht bereit sind in einem Haushalt ohne Internet zu arbeiten.

Bereitschaft in der 24 Stunden Betreuung
Eine weitere Frage die sich viele Menschen stellen, ist die Bereitschaft in der 24 Stunden Pflege. Zählt diese zur Arbeitszeit?

Die Frage wird und muss mit einem eindeutigem ‚Ja‘ beantwortet werden. Bereitschaftszeit gilt als Arbeitszeit, genau wie die sogenannte Vollarbeit. 

Somit muss sich die Pflegekraft am vereinbarten Ort (Haus, Wohnung) aufhalten und bei Bedarf sofort Leistung erbringen. Wenn die Bereitschaftszeiten über die schriftlich vereinbarte Arbeitszeit notwendig werden, müssen diese zusätzlich und entsprechend mindestens mit dem Mindestlohn vergütet werden. Der Mindestlohn muss für die gesamte Arbeitszeit gezahlt werden.

Die Aufgaben einer 24 Stunden Pflege / Betreuung

Zu den Aufgaben einer 24 Stunden Betreuungskraft gehören überwiegend Tätigkeiten im Haushalt und bei der Körperhygiene. Ebenso betreut Sie den Pflegebedürftigen tagsüber, sorgt für seine Verpflegung und begleitet Ihn zum Arzt oder bei anderen Unternehmungen.

All diese Aufgaben können von Angehörigen, Freunden und Bekannten ausgeführt werden oder von uns organisierten Betreuungspersonen, z.B. aus dem Ausland.

Studien zeigen, dass Menschen die noch im hohen Alter oder bei Pflegebedürftigkeit in den eignen vier Wänden leben, eine längere Lebenserwartung haben und glücklicher sind. Die erste und wichtigste Aufgabe der 24 Stunden Betreuungskraft ist es deshalb, dies zu ermöglichen.

Die Erfahrung in den letzten Jahren hat uns gezeigt, dass die Pflegekräfte aus dem Ausland (Osteuropa) die Senioren- Betreuung mit viel Liebe zur Tätigkeit, Hingabe und Überzeugung übernehmen. Die meisten pflegebedürftigen Menschen oder Menschen im hohen Alter, können sich ein Leben ohne die Unterstützung der ausländischen Pflegekräfte nicht mehr vorstellen. Ebenso können sich die Angehörigen der Betroffenen kaum noch ein Leben ohne sie vorstellen. Da sie sich durch die Betreuung der Kräfte viel mehr auf die Wichtigen Dinge mit Ihren Liebsten konzentrieren können.

Egal ob Hilfe beim An und Ausziehen von Kleidung, bei der Körperhygiene, beim Haushalt beim Kochen, oder einfach als „Freund“ zum Reden und Lachen. Dieses Konzept steht und sorgt für mehr Lebensqualität der Betroffenen. In den meisten Fällen ist die 24 Stunden Pflege die beste Alternative zum Pflegeheim. Die Pflegebedürftigen oder Menschen im hohen Alter können somit in ihren eigenen vier Wänden altern. 

Was die Pflegekräfte tatsächlich machen dürfen, ist leider nicht immer deckungsgleich. Für die medizinische Versorgung/Pflege müsste unabhängig davon ein ambulanter Pflegedienst hinzugezogen werden, da die Pflegekräfte keine Qualifikation in diesem Bereich besitzen. Deshalb ist in diesem Fall die Kombination aus der 24 Stunden pflege und eines ambulanten Pflegedienstes die optimale Lösung. 

Oft haben Familien und ihre pflegebedürftigen Angehörigen falsche Vorstellungen der Tätigkeit einer Betreuungskraft, denn die Tätigkeiten befinden sich nicht im medizinischen Bereich. Das Anziehen der Kompressionsstrümpfe oder die Gabe von Medikamenten zählen nicht zu deren Aufgaben. In der Regel besitzen die Betreuungskräfte keine pflegerische Ausbildung. Die Tätigkeiten die von den Betreuungskräften unterstützt werden, können Sie sich anbei veranschaulichen:

Hauswirtschaftliche Tätigkeiten

Eine Betreuungskraft hilft den Pflegebedürftigen dabei, die Selbstständigkeit so gut wie möglich zu erhalten. Mal kurz die Wohnung oder das Haus durchwischen, oder einkaufen gehen und anschließend ein tolles Gericht zu Essen kochen: Was früher schön war und leicht zu bewältigen war, wird zur Last, wenn die Kräfte schwinden. 

Den Haushalt zu meistern wie Aufräumen, Waschen oder Putzen, fällt vielen körperlich eingeschränkten Personen sehr schwer. Sauberkeit und Ordnung sind ein großes Thema, da sie ein angenehmes Lebensgefühl schaffen und man sich somit viel wohler in der Umgebung fühlt. 

Deshalb sorgt die Betreuungskraft dafür, dass es in den eignen vier Wänden der pflegebedürftigen Personen so schön und sauber bleibt, wie sie es seit jeher gewohnt sind. Sie gehen gemeinsam mit den betroffenen Menschen einkaufen und kochen, wenn diese das wünschen. 

Sie kochen die Lieblingsrezepte und bereiten diese gemeinsam so zu, dass es sich so anfühlt, als hätten sie das alleine zubereitet. Wenn dies gemeinsam nicht möglich ist, übernimmt die Betreuungskraft das selbstverständlich alleine. 

Wenn die zu betreuenden Personen mit Tieren im Haus leben, nimmt die Betreuungskraft selbstverständlich auch auf diese Rücksicht und kümmert sich liebevoll um sie. Genauso handhaben sie es mit Pflanzen, die zu pflegen sind. 

Betreute Menschen können somit endlich wieder Kraft schöpfen und haben wieder mehr Zeit für Ihre Freizeit- Beschäftigungen und die schönen Dinge/Momente im Leben. Die Betreuungskraft sorgt im Gesamten für ein sauberes Umfeld in dem es sich leben lässt und steht den pflegebedürftigen Menschen als Unterstützung zur Seite.

Grundpflege

Körperpflege ist eines der wichtigsten Bedürfnisse eines Menschen. Die Pflegekraft unterstützt die pflegebedürftige Person bei,

  • Körperpflege (Duschen, Waschen, Baden, Kämmen, usw.)
  • Mund- und Zahnpflege,
  • Toilettengänge
  • An- und Ausziehen
  • Zubereitung und Nahrungsaufnahme
  • Beim Aufstehen und der richtigen Lagerung im Bett, Sessel oder Rollstuhl.
  • Die Pflegekraft geht gerne mit den Pflegebedürftigen raus für einen Spaziergang an der frischen Luft um Abwechslung in den Alltag zu bringen. Sie erinnert an Medikamente und besorgt diese für sie.
 
Wichtig zu wissen: Die Betreuungskraft übernimmt keine medizinische Behandlungspflege wie z.B. Spritzen geben, Blutdruck messen, Kompressionsstrümpfe an- und ausziehen, etc.

Diese Behandlungen müssen von einer examinierten Pflegekraft z.B. durch einen Pflegedienst durchgeführt werden. Diese Aufgaben kann und darf die Betreuungskraft nicht ausführen.

Motivation und Aktivitäten

Durch unsere Betreuungskräfte bekommt der Alltag wieder etwas frische eingehaucht. Die Anwesenheit eines liebevollen Menschen kann oft motivieren und vitalisierend wirken.

  • Gemeinsame Ausflüge und Spaziergänge
  • Begleitung bei Arzt-, Therapie- und Friseurbesuchen
  • Gemeinsame Einkäufe, sofern es möglich ist
  • Gemeinsame Ausflüge mit dem Auto (sofern ein eigenes KFZ vorhanden ist und die polnische Hilfskraft einen Führerschein besitzt)
  • Gesellschaftsspiele und Singen
  • Gemeinsame Gespräche, Geschichten erzählen – abhängig von den Deutschkenntnissen der Betreuungsperson
  • Einbeziehen in alle Tätigkeiten, die dem Pflegebedürftigen im Rahmen seiner Fähigkeiten möglich sind
 
Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch und gerne sagen wir Ihnen was alles möglich ist und wie auch Sie zu Ihrer persönlichen Betreuungskraft kommen.
Aktivierende Pflege
Zum Repertoire der Betreuungskraft gehört es ebenfalls mit dem Pflegebedürftigen im Rahmen seiner Möglichkeiten aktiv zu werden bzw. sich mit Ihm und/ oder Ihr zu beschäftigen, zu unterhalten und auch aufzumuntern.

Gemeinsam statt einsam – Das ist unser Ziel!

Die Betreuungskraft nimmt sich Zeit für Gespräche und Aktivitäten über den ganzen Tag verteilt. Was auch immer die zu betreuende Person sich wünscht zu machen, die Betreuungskraft unternimmt dies mit der Person. Sie geht mit der zu betreuenden Person spazieren, spielen, lesen oder tanzen gemeinsam zur Musik. Sie unternehmen etwas zusammen in der näheren Umgebung und füttern zusammen Enten. 

Wichtig ist, dass die pflegebedürftige Person die Freude am Leben behält. Da genau dieser Teil des Lebens den größten Unterschied zwischen einer häuslichen Betreuung und einer Unterbringung im Pflegeheim ausmacht, ist das ein sehr wichtiges Thema. Denn das macht die 24 Stunden pflege aus. 

In einer vollstationären Einrichtung/einem Pflegeheim ist ein pflegebedürftiger Mensch nur einer von vielen. Der Personalmangel und die vielen Patienten in einer Station, machen eine individuelle Personen bezogene Freizeitgestaltung unmöglich. Das ist für die betroffenen Personen sehr belastend.

Bei der 24 Stunden Pflege steht die Pflegekraft den Pflegebedürftigen beim Verlassen für einen gemeinsamen Ausflug oder Spaziergang gerne zur Seite. Wenn dies durch Einschränkungen nicht mehr möglich sein sollte wird mit Gemeinschaftsspielen, gemeinsamen Lesen oder dem gemeinsamen schauen von Doku Sendungen für Abwechslung gesorgt. Es wird alles auf die pflegebedürftige Person nach Wünschen angepasst, um ihnen das Leben in dieser Zeit zu erleichtern.

Die Betreuungskraft bereitet nach ärztlichem Rat empfohlene Diätkost zu. Wenn dies nicht vorgesehen ist, bereitet sie gesunde und ausgewogene Speisen zu. Natürlich wird darauf geachtet abwechslungsreich zu kochen. 

Bei Allergien wird gebeten diese vollständig und ausführlich zu nennen, damit darauf geachtet wird. Somit wird eine ausgewogene gesunde Ernährung gewährleistet.

Leistungen einer 24 Stunden Betreuungskraft

Zu den Leistungen einer 24 Stunden Betreuungskraft zählen auch das Spazierengehen an der frischen Luft und Arztbesuche. Solche Unternehmungen kommen leider sehr oft zu kurz. Durch den Stress oder die Arbeit, welchen die pflegende Angehörige haben, wird dies kaum noch möglich. Gerade solche Kleinigkeiten bedeuten für Pflegebedürftige oder Menschen im hohen Alter Lebensqualität.

Heutzutage leben sehr viele Menschen die Pflegebedürftig oder im hohen Alter sind alleine und fühlen sich somit auch sehr alleine. Viele Menschen leben ohne Bezugspersonen und Familie. Durch eine 24 Stunden Betreuungskraft kann diesen Menschen auch diese Lebensqualität gegeben werden. 

Sich nicht mehr einsam zu fühlen, ist für sehr viele Menschen das Wichtigste überhaupt. Eine Pflegekraft wird dies für diese Menschen wieder Selbstverständlich werden lassen

Anmeldung einer 24 Stunden Pflegekraft
  • Anmeldung als Arbeitgeber ohne Agentur

In der Regel beantragt meist die Familie eine Pflegekraft und muss diese selbstständig anmelden.

Die Anfrage wird bei der örtlichen Agentur für Arbeit eingereicht. Diese haben eine Liste mit einer großen Auswahl an verschiedenen 24 Stunden Pflegekräften. Ob eine aus Deutschland oder aus dem Ausland ist relevant zu wissen, da sich die Preise dabei sehr unterscheiden. Sie können Ihre Wünsche und Anforderungen der Agentur für Arbeit mitteilen, diese werden etwas Passendes für Sie finden. 

Wenn Sie eine Anfrage an eine Betreuungskraft senden möchten da diese Ihren Anforderungen entspricht, bekommen Sie von der Agentur für Arbeit eine Betriebsnummer. Diese wird bei der Anmeldung der Betreuungskraft benötigt um sie bei der Sozial- Versicherung anzumelden. Eine Anmeldung bei der Krankenkasse und der zuständigen Berufsgenossenschaft ist außerdem notwendig. 

Vorab sollten Sie am besten einen Anwalt konsultieren, um alle Regelungen für einen Arbeitsvertrag rechtssicher zu gestalten. Arbeitszeit, Pausenzeit, Urlaubsanspruch, Vergütung, Kündigungsfrist, Krankheitsfall oder eine Reisekosten- Erstattung müssen schriftlich und gesetzlich festgelegt werden. 

Da dies ein ausführliches und umfangreiches Thema ist, ist ein Anwalt ein sehr guter Ansprechpartner um Sie dabei zu unterstützen. Möglicherweise muss die Pflegekraft beim Einwohnermeldeamt angemeldet werden. Informieren Sie sich vorab mit der zuständigen Behörde, damit es keine Probleme gibt. Da Sie als Arbeitgeber zählen, sobald Sie eine 24 Stunden Betreuung anmelden, sind Sie dazu verpflichtet Lohnsteuer abzuführen. 

Sie müssen dafür sorgen, dass eine Lohnsteuer- ID-Nr. vergeben wird. Sobald alles bewilligt wird und Sie alle Unterlagen zusammen haben, steht der 24 Stunden Betreuung nichts im Wege.

  • Entsendemodell mit 24 Stunden Pflege Agentur

Beim Entsendemodell beauftragen meistens die Angehörigen des Betreuungs- Bedürftigen als Auftraggeber eine Agentur, die eine 24-Stunden-Betreuung für Ihren Angehörigen welcher pflegebedürftig ist organisiert. Wenn eine passende Betreuungskraft gefunden wird, wird diese von einem weiteren Unternehmen (Entsendeunternehmen) angestellt. Die Anstellung erfolgt in ihrem Heimatland. Dann wir die Betreuungskraft nach Deutschland „entsendet“. 

Der Entsender übernimmt die Versicherung der Betreuungskraft und sorgt für die Zahlungen der Sozialabgaben und Steuern. Diese werden durch die A1 Bescheinigung bestätigt und nachgewiesen.

Die Vermittlungsagentur übernimmt die komplette Abwicklung und Kommunikation sowie den Transport. Die deutsche oder ausländische Agentur erhält vom Auftraggeber einen fest vereinbarten monatlichen Betrag. Von diesem Betrag, erhält die Betreuungskraft ihr monatliches Lohnentgeld / Gehalt.

  • Beauftragung von Gewerbetreibenden

Es gibt die Möglichkeit als Angehöriger einer pflegebedürftigen Person eine selbstständige Betreuungsperson mit einem Gewerbe zu beauftragen. Diese betreiben ein Gewerbe welches es mit der 24-Stunden-Betreuung gibt. Sie arbeiten meist für mehrere Pflegebedürftige. Trotz allem besteht das Risiko einer Scheinselbstständigkeit. Dadurch können weitere Kosten der Sozialabgaben und Versicherungs- Leistungen anfallen, die nachgezahlt werden müssen. 

Um auf der sicheren Seite zu sein gibt es auch Agenturen mit diesem Modell welche Sie ausgiebig darüber beraten und Sie auf mögliche Risiken aufmerksam machen. Diese können dann ausgeschlossen werden. 

Die Kosten einer selbstständigen Person die aus Osteuropa stammt variieren stark, da sie die Kosten selbst bestimmen können. Diese liegen zwischen ca. 2000€ und 3000€ monatlich

Mehr über diese Betreuungsmodelle finden Sie unter Modelle und Kosten!

Scheinselbständigkeit - was versteht man darunter?

Eine Scheinselbständigkeit liegt vor, wenn z.B. eine Pflegekraft als selbständiger Unternehmer auftritt, obwohl sie ihrer Tätigkeit als Arbeitnehmer nachgeht. Bei einer Scheinselbstständigkeit werden rechtliche Sozialversicherung- und steuerliche Pflichten nicht erfüllt, was somit Schwarzarbeit darstellt und große Probleme mit hinzuzieht.

Haftpflichtversicherung für die 24 Stunden Pflegekraft

Eine Haftpflichtversicherung ist nicht Pflicht, allerdings wäre es von Vorteil eine für die Pflegekraft abzuschließen. Die meisten Menschen sind im Besitz einer Haftpflichtversicherung, da diese Sicherheit gibt. 

Schnell ist es passiert, dass man einen Gegenstand oder Sonstiges einer anderen oder fremden Person beschädigt hat. Das könnte teuer werden, wenn keine Haftpflichtversicherung besteht. Da es im Alltag der Pflege auch jederzeit zu Sachschäden kommen kann, ist es eine Überlegung wert, diese abzuschließen.

Kosten und Kostenübernahme bei einer 24 Stunden Betreuung

Wie Sie sich bestimmt vorstellen können, wird eine 24 Stunden Betreuungskraft für ihre Arbeit und Leistungen entsprechend entlohnt. Die Höhe der Kosten der 24 Stunden Pflege sind von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, weshalb man diese nicht genau nenne kann.

Einer der Faktoren ist zum Beispiel der Pflegegrad des Patienten. Ab dem Pflegegrad 2 bis 5 kann das Pflegegeld hinzugezogen werden. Die Einschränkung und das Allgemeinbefinden spielen dabei auch eine große Rolle. 

Ebenfalls zählen die Qualifikation und der Umfang der Tätigkeit auch zu den Faktoren. Die Kosten einer 24 Stunden Pflege sind leider keine Kassenleistung. Die Kosten müssen somit privat getragen werden. 

Die Kosten der 24 Stunden Pflege können zwischen 1900€ bis 5000€ monatlich variieren, weshalb vorher ein unverbindliches Gespräch und Angebot gestellt wird. Meist müssen die Kosten der An und Ab Reise der Pflegekräfte auch eigenständig gezahlt werden. 

Bei einigen „leichten“ Erkrankungen im Frühstadium werden häufig Pflegekräfte aus dem Ausland beauftragt um die Betroffenen zu pflegen. Bei diesen Erkrankungen sind meist keine pflegefachlichen Kenntnisse notwendig. Die Pflegekräfte aus dem Ausland wie z.B. aus Osteuropa haben war eine Ausbildung oder ein Studium, allerdings wird dies von den deutschen Pflegekassen nicht anerkannt. 

In Deutschland muss dann eine zusätzliche Qualifikation erworben werden um hier auch als Pflegekraft zu arbeiten. Wie bereits seit vielen Jahren bekannt ist, fehlen in Deutschland sehr viele Pflegekräfte, was die Pflege in Deutschland erschwert. Viele Pflegekräfte aus dem Ausland werden deshalb meist bei Patienten bei denen keine medizinische oder pflegefachliche Versorgung notwendig ist eingesetzt, um diese zu unterstützen und um ihnen Gesellschaft zu leisten.

Hauptsächlich sind die kosten einer 24 Stunden Betreuung in den eigenen vier Wänden etwas preiswerter als eine Unterbringung in einer vollstationären Einrichtung wie z.B. einem Pflegeheim. Den meisten Betroffenen ist die Pflege im eigenen Zuhause lieber, da sie in ihrer gewohnten Umgebung sind und sich somit wohler fühlen.

Wie schnell bekommt man eine 24 Stunden Pflegekraft?

Pauschal lässt sich nicht sagen wie schnell man eine 24 Stunden Pflegekraft bekommt. Es hängt von dem derzeitigen Angebot und der Nachfrage ab. In der Regel findet sich eine 24 Stunden Betreuungskraft schnell. 

Natürlich kann jederzeit die Nachfrage sehr hoch sein, dann könnte es auch etwas länger dauern. Geben Sie bei Ihrem Antrag den Zeitpunkt an, ab dem Sie eine Pflegekraft benötigen.

Warum sollten Sie sich für eine 24 Stunden Pflege entscheiden?

Pflegebedürftigkeit ist ein sehr großes umfassendes Thema welches in jedem Alter ob jung oder alt auftreten kann. Oft tritt dies sehr unvorhersehbar und wenn man es am wenigsten erwartet auf. Deshalb ist es wichtig, nicht zeitabhängig und somit flexibel zu sein. 

Da die Pflege und Hilfe zu jeder Tages- oder Nachtzeit rund um die Uhr erforderlich sein kann, ist es wichtig sich Gedanken über die 24 Stunden Betreuung zu machen, sobald Sie oder Ihr Angehöriger diesen Pflegebedarf benötigt. Der Einsatz einer 24 Stunden Pflegekraft ist nicht nur für den Betroffenen eine spürbare Erleichterung im Alltag.

Auch Angehörige, die für die bisherige Hilfe und Versorgung verantwortlich waren, werden durch die 24 Stunden Pflege spürbar entlastet. Durch die Entlastung der Pflegekraft bilden sich zusätzliche Freiräume, die den Angehörigen die Möglichkeit eröffnen sich etwas mehr Zeit für sich zu nehmen und den Alltag mit der pflegebedürftigen Person anders wahrzunehmen und zu schätzen. Somit steht die 24 Stunden Pflege nicht nur der pflegebedürftigen Person, sondern auch den Angehörigen zu Seite. 

Einen pflegebedürftigen Menschen im eigenen Zuhause täglich dauerhaft zu versorgen ist eine belastbare und verantwortungsvolle Aufgabe, die sehr viel Durchhaltevermögen benötigt. Durch die jahrelange Erfahrung und Referenzen der Pflegekräfte, stellt dies für sie kein Problem dar, sich diesen Aufgaben zu stellen. Sie haben sehr viel Erfahrungen in ihrem Beruf und sind für diese Arbeit qualifiziert. Sie zeigen in ihrem Beruf Menschlichkeit und Hilfsbereitschaft, was für das Herz der 24 Stunden Pflege spricht.

Für welche Patienten eignet sich eine 24h Pflege?

Wir konnten im Laufe unserer Tätigkeit die Erfahrungen machen, dass sich für folgende Patienten eine 24 Stunden Betreuung Zuhause am besten eignet:

Viele Tätigkeiten welche im Alltag anfallen, werden für Menschen mit typischen Alterserscheinungen schwerer fallen oder sogar kaum bis gar nicht mehr machbar. Wegen diesen alltäglichen Dinge möchten die meisten Menschen mit Alterserscheinungen noch nicht direkt in ein Pflegeheim ziehen, da sie in ihrer gewohnten Umgebung weiterleben möchten. Durch die 24 Stunden Betreuung Zuhause wird diesen Menschen die Möglichkeit gegeben, auch nicht im Alter auf ihr Leben in den eignen vier Wänden verzichten zu müssen. Für die meisten eine Erleichterung/ Bereicherung.
Die 24 Stunden Pflege muss nicht für lange Zeit angelegt sein. Diese kann auch nur punktuell zu den gewünschten/angeforderten Zeiten beansprucht werden. Wenn z.B. die Familie durch Arbeit oder sonstigem für einen bestimmten Zeitraum verhindert ist, oder eine Auszeit benötigt. Durch diese Methode ermöglicht es den Pflegebedürftigen in ihrem eigenen Zuhause zu verbleiben.

Patienten möchten nach einer Reha schnell wieder fit für den Alltag im eigenen Zuhause werden, um den gewohnten Alltag weiter zu leben. 

Mit der 24 Stunden Pflege ist dies möglich. Sie werden in den eigenen vier Wänden von einer Pflegekraft betreut und unterstützt. So steht das Erholen und dem Fit werden nichts mehr im Wege. Das ist das große Ziel nach einer Rehabilitation.

Krebserkrankungen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und sind für die Betroffenen ein schwerer Schicksalsschlag. Die damit einhergehenden Behandlungen belasten den Körper sehr. Die Psyche der daran erkrankten Patienten leidet enorm. 

Die 24 Stunden Betreuung kann durch die Betreuung im eigenen Zuhause diesen Menschen ein sorgenfreieres Leben zurückbringen und unterstützt diese umfangreich bei den anfallenden Aufgaben und Tätigkeiten. Sie begleiten Menschen mit Krebserkrankungen durch den Verlauf der Krankheit und sind eine große Unterstützung für die Betroffenen.

Ein Schlaganfall ist eine plötzliche Störung der Durchblutung im Gehirn. Diese Störung kann das Leben von einem Moment auf den anderen völlig verändern und kommt sehr plötzlich. Ein Schock für die Familie und die Betroffenen. Durch diesen Schicksalsschlag benötigen die Betroffenen besondere Hilfe und Unterstützung im Alltag, um diesen zu meistern. 

Die 24 Stunden Betreuung ist nach einem Schlaganfall eine gute Lösung, da die Pflegekraft die Betroffenen nicht nur unterstützt, sondern auch fördert. Dies wird individuell und an die pflegebedürftige Person angepasst.

Das Herz ist eines der wichtigsten Organe, welches Menschen besitzen. Patienten mit Herzleiden erleiden einem höheren Risiko, für eine akute Notfall Situation. Dadurch wird die Selbstständigkeit im Alltag deutlich beeinflusst. 

Eigenständigkeit ist für Menschen sehr wichtig. Deshalb ist die 24 Stunden Betreuung eine sehr gute Alternative für die Pflegebedürftigen. Sie können in ihren eigenen vier Wänden mit der benötigten Unterstützung einer Pflegekraft leben und den Alltag gemeinsam meistern. Gleichzeitig ist im Notfall immer sofort jemand zur Stelle.

Die Alzheimer Krankheit ist die häufigste Form der Demenz. Es gibt sehr viele verschiedene Demenzerkrankungen. Demenz kann sich in frühen Stadien schon bemerkbar machen. Da Symptome der Demenz Verwirrung und Vergesslichkeit sind, ist es Betroffenen nicht mehr möglich alleine den Alltag zu bewältigen und somit leben Betroffene nicht mehr sicher eigenständig in ihrem Zuhause. 

Die 24 Stunden Betreuung ist in diesem Fall eine gute Alternative zum Alten- oder Pflegeheim. Sie ermöglicht es den Betroffenen in den eigenen vier Wänden weiterzuleben und erlaubt es, noch bestehende Fähigkeiten weiterhin zu fördern. Viele Betreuungskräfte sind auf eine Demenzbetreuung spezialisiert, da es das häufigste Krankheitsbild im hohen Alter ist.

Was ist unsere Aufgabe?

Unsere Aufgabe ist der Gewinn an Lebensqualität und Freude in den eigenen vier Wänden. Das Wohlfühlen und Vertrauen unserer Patienten ist das A und O. Unsere Betreuungskräfte die meist aus Osteuropa stammen, betreuen liebevoll, kompetent, selbstsicher und fürsorglich. Zudem ermöglichen wir den Pflegebedürftigen eine hochwertige und qualitative Betreuung zu angemessenen Konditionen in deren geliebten Umfeld.

Da eine Pflegebedürftigkeit bei Menschen sehr viele unterschiedliche Ursachen haben kann, wird die betroffene Person abgestimmt. Häufig sind jedoch Menschen im hohen Alter davon betroffen. Durch das hohe Alter kommt es zum Abbau der Muskeln und somit passiert es oft, dass die Betroffenen stürzen und Hilfe im Alltag benötigen. Bei den Stürzen kommt es leider häufig zu Knochenbrüchen, da die Knochen im Alter gebrechlicher werden. 

Das ist allerdings nicht der einzige Grund für Pflegebedürftigkeit. Verschiedene Krankheiten im Alter oder Schicksalsschläge sorgen dafür, dass der Alltag nicht mehr selbstständig organisiert werden kann. Man ist auf Hilfe anderer angewiesen.

Unsere Aufgabe ist es, Sie bzw. Ihre Liebsten rund um die Uhr in den eigenen vier Wänden zu betreuen. Jeder betreuungsbedürftige Mensch oder Senior hat ein würdevolles Leben individuell an seine Bedürfnisse angepasst im eigenen Zuhause verdient. 

Unsere Aufgabe ist es, Sie als Kunden umfänglich zu beraten und eine ausführliche Bedarfsanalyse vorzunehmen. Wir ermöglichen Ihnen diesen Wunsch, da das unser Ziel ist. Wir möchten Angehörige entlasten, damit sich diese wieder voll und ganz auf einer anderen Weise, auf ihre Liebsten konzentrieren können. 

Unsere Betreuungskräfte/Pflegekräfte gehen individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche ein, um einen reibungslosen Alltag zu gewährleisten. Wir legen höchsten Wert auf Kommunikation und Vertrauen, da das das A und O ist. 

Unser Ziel ist es, Ihr bzw. das Leben Ihres Angehörigen so angenehm und entlastend wie möglich zu gestalten und Ihnen bzw. Ihrem Angehörigen dabei zu helfen, die eigene Selbstständigkeit und Würde zu wahren. 

Wir legen ebenfalls höchsten Wert auf Einhaltung der deutschen und europäischen Gesetzgebung. Die von uns vermittelten Betreuungs- und Haushaltshilfen betreuen Ihre Liebsten in den eigenen vier Wänden und das Rund um die Uhr. 

Unser Betreuungspersonal ist jederzeit erreichbar. Auch nachts und bei Notfällen. Somit wird Sicherheit für die Familie und den Pflegebedürftigen geschaffen. Das wirkt beruhigend für alle Parteien.

Vorteile der 24 Stunden Pflege Zuhause

Pflegebedürftige oder ältere Menschen können weiterhin in ihren eigenen vier Wänden und somit in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Somit bleibt deren Selbstbestimmung weitgehend erhalten.

Sollte ein Notfall eintreten oder dringend Hilfe benötigt werden, ist die Pflegekraft immer vor Ort um einzuschreiten oder zu helfen.

Die Familie/Angehörigen werden entlastet und können sich anders fürsorgend um die Pflegeperson kümmern, da nun immer jemand vor Ort ist.

Die Pflegekraft/Betreuungskraft fördert durch ihre Unterstützung im Alltag die Eigenständigkeit des Pflegebedürftigen/des älteren Menschen.

Durch die 24 Stunden Betreuung sind Betreuung und Grundpflege abgesichert. Anders als bei einem ambulanten Pflegedienst welcher sich nur stundenweise um diese Dinge kümmern kann. Somit steigert sich die Lebensqualität.
Die Lebensqualität wird auch durch das offene Ohr und der gemeinsamen Aktivitäten der Betreuungskraft gesteigert.

Unterschiede der 24 Stunden Pflege und des Pflegeheimes

Während im Pflegeheim die korrekte Versorgung im medizinischen Bereich durch die qualifizierten Kräfte im Vordergrund steht, ist die 24 Stunden-Pflege auf einem allumfassenden Ansatz aufgebaut.
In einer stationären Einrichtung spielen Individualität und Abwechslung eine untergeordnete Rolle. Besondere Gewohnheiten, Essenswünsche oder Tagesrituale können nur selten berücksichtigt werden, schließlich muss für alle Bewohner gleichermaßen gesorgt werden. Alle Bewohner werden gleichgestellt und erhalten die gleiche Zeit an Aktivitäten. 

Bei der 24 Stunden Pflege dagegen wird der Betreuungsstil und Tagesablauf individuell auf den Patienten angepasst. Pflegeheime besitzen im Gegenzug praktische Hilfsmittel und eine große Ausstattung an Hilfsmitteln und Geräten. Diese erleichtern das tägliche Leben mit pflegebedürftigen Menschen enorm. 

Bei der 24 Stunden Pflege ist es ebenfalls möglich die benötigten Hilfsmittel und Geräte zu bekommen. Diese müssen dagegen erst bei der Pflegekasse beantragt werden. Besonders gravierend sind die Unterschiede zwischen Pflegeheim und 24 Stunden Pflege beim Personal. 

In einem Pflegeheim muss eine Pflegekraft meist mehrere Menschen versorgen. Dies sind in der Regel zwischen 10-15 Patienten. Durch die Versorgung mehrerer Patienten entsteht ein enormer Zeitdruck für das Pflegepersonal. Soziale Betreuung und der personenbezogene direkte Kontakt lässt deshalb leider zu wünschen übrig. 

In der 24 Stunden Pflege sieht die Situation deutlich entspannter aus. 

Es wird lediglich eine oder zwei Personen versorgt. Damit bleibt Zeit für gemeinsame Freizeitaktivitäten, Spaziergänge, eine Tasse Kaffee und schöne Gespräche mit dem Patienten. Unterschiede zwischen der 24 Stunden Betreuung und des Pflegeheimes gibt es auch bei der Abrechnung. 

Die Kosten eines Pflegeheimes können über die Pflegesachleistung finanziert werden.
Die Kosten der 24 Stunden Pflege sind